FAQ - Fragen & Antworten | MeinFilmLab

Häufig gestellte Fragen

Allgemein

Warum Mein Film Lab?

Wir fotografieren selbst seit zwei Jahrzehnten analog. Leider schließen weltweit immer mehr analoge Labore. Da wir auf der Suche nach einem geeignetem Labor keinen für uns passenden Ersatz für bezahlbare Scans gefunden haben, nehmen wir nun selbst das Ruder in die Hand. Kompetenz, gepaart mit Fachwissen und der Liebe zum Film machen dieses Projekt seit fast einem halben Jahrzehnt schon möglich.

Wir möchten mit Ihnen eine Basis schaffen, damit die analoge Fotografie das bleibt, was sie lange Zeit ausmachte: Ein handwerklicher, entschleunigter Prozess. Das Fotografieren mit analogen Kameras und Film ist für uns auch heute noch üblich.

Entscheiden Sie sich für uns entscheiden Sie sich für Qualität: Wir entwickeln alles selbst und filtern Bild für Bild ohne jegliche Automatik. Wir erstellen darüber hinaus analoge Abzüge von Ihren Filmen als auch von Ihren digitalen Dateien!

Wie lange dauert Ihr Service?

Wir benötigen bis ca. acht Werktage für die Entwicklung und das Scannen Ihrer Filme. Werktage sind Montag bis Freitag, 9 bis 16 Uhr, Samstag ist geschlossen. Feiertage in NRW und Betriebsurlaub(e) zählen ebenso nicht zu Werktagen.

Der Postweg für bestellte Datenträger zählt nicht zu den oben angegebenen Werktagen. Abzüge werden NACH der Entwicklung und/oder Scan erstellt.

Rund um Feiertage und nach Ferien ist mit längeren Lieferzeiten zu rechnen!

E6 Filme werden im ganzen batch entwickelt. Die Nachfrage nach E6 Entwicklung ist gering; die Lieferzeit beträgt ca. 15 Werktage. Bitte Lieferzeit anfragen!

Schicken Sie verschiedene Filme in einem Auftrag, hängt die Lieferzeit vom langsamsten Prozess ab. Wir machen aus organisatorischen Gründen keine Teillieferung!

Warum sind die Lieferzeiten so lange? Wir scannen ausschließlich in hohen Auflösungen. Diese Auflösungen benötigen Ihre Zeit. Zudem filtern wir jedes Bild manuell. Das Gesamtkonzept bedingt längere Arbeitszeiten; vergleichen Sie uns bitte nicht mit 24 Stunden Expressminilabs und deren seit Jahren üblichen Foto-CD´s. Wir bieten mehr.

Gibts es einen Express - Service?

Ja, den gibt es. Es gibt einen 4 Tage, 2 Tage & 24 Stunden Express Dienst, der im Bestellformular anzukreuzen ist.

Express gilt ab Bezahlung der Rechnung (Zahlungen bis 12 Uhr, sonst gilt der nächste Werktag als erster Expresstag) bis zur online Bereitstellung der Scans. Die Zustellung des Postweges ist nicht Bestandteil der Expressdienstleistung.

Wir bieten keinen Express Service für den E6 Prozess an. Printbestellungen sind ebenfalls nicht Bestandteil der Expressdienstleistung.

Teillieferung für kürzere Lieferzeiten?

Schicken Sie unterschiedliche Filmtypen in einer Bestellung ist die Lieferzeit abhängig vom langsamsten Verfahren.

Beispiel: Ein Mischauftrag von C41, SW und E6 Filmen wird komplett zusammen nach der E6 Entwicklung ausgeliefert, die ca. 15 Werktage dauern kann.

Wir können keine Teillieferung vornehmen, weil sonst der logistische Ablauf nicht mehr funktioniert.

Welche Filme verarbeiten Sie?

Wir scannen Kleinbild- und Mittelformatfilme.

Die Formate sind 110-135-120/220.

Einzelne Bilder auf dem Negativstreifen dürfen folgende Größe haben: Pocket, 35mm Kleinbild, Halbformat, Kleinbildpanorama (maximal 10964 x 4492 Pixel), 6×4,5, 6×6, 6×7, 6×8, 6×9 & 6×12.

Wir scannen keine Großformatfilme und gerahmte Mittelformat Dias.

Sonderformate 110, Panorama etc. werden mit einem kleinen Aufschlag versehen, weil der Scanaufwand erheblich größer ist.

Wir verarbeiten keine APS Filme.

Sonderfilme & Formate (Lomo / Kono / etc..)

Sonderfilme, Effektfilme und einige andere Filme entwickeln wir per Hand. Diese Verarbeitung bietet die beste Qualität für diese Art von Film. Dazu wird ein kleiner Aufschlag berechnet. Rufen Sie bei Unklarheiten an.

Alte Filme, Filme unbekannter Herkunft, Effektfilme oder ungewöhnliche Aufnahmeformate und mehr entwickeln und scannen wir nur nach vorheriger Absprache. Oft müssen wir noch zusätzlichen manuellen Aufwand betreiben, sodass unsere günstigen Paketpreise bei den oben aufgeführten Sonderfällen keine Gültigkeit mehr haben und wir nach Aufwand abrechnen müssen.

Dazu gesellt sich oft ein oft unverhofftes Ergebnis. Ist die Vorlage (Film) von schlechter Qualität (abgelaufener Film, verschleierte Emulsion, Schäden an der Emulsion, unterbelichtete alte Emulsion) versuchen wir das technisch machbare. Jedoch kann das Ergebnis fragwürdig sein. Wir können in diesem Fall kein schönes Ergebnis garantieren und das Wagnis trägt der Kunde allein. Schicken Sie uns einen solchen Film, bitten wir um vorherige telefonische Kontaktaufnahme, wir beraten Sie dann gerne.

Sonderformate sind beispielsweise quadratische Bilder auf 35mm, Panoramen, Stereobilder u.a., die dem normalen 35mm und/oder üblichen 120er Formaten abweichen.

Wie erhalte ich meine Bilder und Negative?

Sie erhalten Ihre Bilder per Link zum herunterladen. Ihre Bilder befinden sich gepackt in einem Zip Archiv. Dieses wiederum können Sie von unserem Server, der in Deutschland steht, herunterladen. Beachten Sie hierzu Ihren Internet Tarif. Evtl. entstehen Ihnen zusätzliche Kosten.

Wünschen Sie ein Brennen auf Datenträger, so erhalten Sie Ihre Bilder auf dem Postweg per Paket zzgl. Kosten für den Datenträger zurück.

Tif Dateien senden wir Ihnen nur auf Datenträger.

Ihre Negative archivieren wir für eine Gebühr von 25€ bis Jahresende und schicken diese dann in einem Paket zurück. Das spart Porto. Selbstverständlich können Sie sofort nach Entwicklung und Scan Ihre Negative per Postweg zurück verlangen.

Gerne können Sie Ihre Negative auch persönlich bei uns abholen.

Filme werden grundsätzlich in Filmstreifen geschnitten und gesleeved.

Lagerhaltung

Für eine Gebühr lagern wir Ihre Negative bis zur erreichten Füllhöhe oder zum Jahresende in einem voll klimatisierten Raum ein. Die Gebühr beinhaltet einen Rückversand. Geben Sie uns bei Umzug bitte Ihre neue Adresse, sonst müssen wir Ihnen einen unzustellbaren Versand in Rechnung stellen.

Wir lösen die Jahreslagerplätze ab Dezember bis Jahresende auf und schicken Ihre Filme zurück. Logistisch können wir nicht auf andere Terminwünsche eingehen.

Achtung: Rescans in höheren Auflösungen von eingelagerten Filmen erfordert das Suchen des gewünschten Negatives. Das machen wir nur mit Indexprint kostenlos, da sonst eine Suche eine Stunde und mehr dauern kann.

Nehmen Sie fremde Datenträger an?

Aufgrund Virengefahr und datenschutzrechtlichen Gründen dürfen wir leider keine fremde Datenträger für TIF Bilder verwenden. TIF Dateien versenden wir auf unseren USB Sticks, die fabrikfrisch mit Ihren Daten bespielt werden.

Ihr Farbwunsch - der eigene Look

Durch die Wahl des Films legt man sich im Vorfeld auf eine Farbcharakteristik fest. Kodak Filme sind tendenziell wärmer als Fuji Filme. Beim scannen achten wir darauf, diese Charakteristik zu erhalten. Generell scannen wir Ihre Filme so neutral wie möglich. Jeder Film hat allerdings seinen eigenen Look, der durch die Belichtung stark beeinfluss werden kann. Lesen Sie mehr dazu in unserem Filmratgeber.

Die meisten Filme sind optimiert auf Tageslicht. Fotografieren Sie bei Kunst- oder Mischlicht, ist ein „neutraler“ Scan nicht möglich. Bei solch schwierigen Gegebenheiten muss eine Filterung auf nur eine Lichtquelle erfolgen. Objekte, die von einer anderen Lichtquelle ausgeleuchtet werden, die vom Hauptlicht abweichen, können dadurch Farbstichen haben. Lesen Sie mehr zum Thema Kunstlicht im Blog.

Wenn Sie eigene Wünsche bezüglich Farbe und Helligkeit wünschen, teilen Sie uns das mit. Vorteil: Sie erhalten Bilder, die sie nicht mehr bearbeiten müssen.

Beschriftung von Filmrollen / Umverpackung

Bei Wareneingang wird die Umverpackung vom Film getrennt und sofort entsorgt. Beschriften Sie bitte Ihre Filme bei Push/Pull Optionen mittels einem wasserfesten Stifts.

Wie erfolgt die Bezahlung?

Nach Wareneingang erhalten Sie von uns eine Rechnung. Sie bezahlen diese ganz bequem mit SEPA Überweisung. Unsere Bankverbindung steht unten auf dem Rechnungsformular.

Wir arbeiten nur auf Vorkasse.

Wie lange bleiben Dateien online?

Nachdem wir den Link zum Herunterladen der Scans versendet haben, bleibt das gepackte Archiv ca. 20 Tage online. Anschließend wird es vom Webserver gelöscht. Wir führen kein offline Archiv.

Veröffentlichen Sie ungefragt Bilder?

Nein! Für unsere Feature Aktionen fragen wir vorab für eine Genehmigung.

Technik

Verarbeiten und entwickeln Sie alles selbst?

Wir entwickeln selbst. Wir garantieren das wir alle angebotenen Arbeiten selbst im Hause durchführen. Von der Entwicklung bis zum Print verlässt kein Film unser Haus. Das garantiert das extrem hohe Qualitätsbewusstsein!

 

Welche Filmart ist besser zu scannen: E6 oder C41?

Zum scannen einfacher geeignet sind C41 Filme. E6, sprich, Diafilme, sind für die Projektion entwickelt worden. E6 Filme bieten, je nach vorhandenem Licht, eine enorme Dichte. Diese kann beim scannen zu Problemen führen. Der Look von E6 Filmen ist anders im Vergleich zu C41 Filmen. E6 Filme sollten normal, also Punktgenau mit angegebener ASA Zahl belichtet werden. C41 Filme bieten, anders als E6 Filme, einen enormen Belichtungsspielraum, der für einen eigenen Stil genutzt werden kann. Bei E6 klappt das nicht.

Mit welchen Geräten arbeiten Sie?

Wir arbeiten mit Fuji Frontier und Noritsu Scannern.

Welche Dateitypen bieten Sie an? JPG oder TIFF?

Die Fuji Frontier ist für hochqualitative jpg Dateien ausgelegt. Wir bieten auch Tif Dateien in 8 oder 16 bit Farbtiefe an.

Achtung: Tif Dateien senden wir nur auf Datenträger aufgrund der sehr hohen Dateigrößen zurück.

Direktabzüge von E6?

Leider bieten wir keine Direktabzüge von E6 (Dia) Filmen an, da dies technisch nicht möglich ist. E6 Filme können wir nur mittels dem Scan auf analogem Papier ausbelichten.

Reihenfolge der Bilder

Je nachdem wie unterschiedlich groß die Stegabstände sind, müssen wir Bilder vom Film in unterschiedlicher Reihenfolge scannen. Die Scans stimmen dann nicht mehr mit der physischen Reihenfolge der Bilder auf dem Film überein. Das ist leider kein Reklamationsgrund sondern technisch hin und wieder nicht anders möglich.

Werden Bilder 100% inkl. Rand gescannt?

Mittelformatfilme können wir technisch leider nicht mit Rand scannen. Kleinbildfilme können manuell per Mittelformatmaske mit Randperforation gescannt werden. Rechnen Sie mit einem Aufpreis von 15€ je Film und großzügigen Rändern um die jeweiligen Bilder. 

Entwickeln Sie auch Filme, die vorher durch andere Chemikalien gezogen wurden?

Nein, denn das kann die Chemie negativ beeinflussen oder gar zerstören.

Abzüge

Antworten zur Printbestellung / Abzügen

Dateien werden per Standard immer auf das jeweilige Papierformat angepasst. Es gibt somit immer einen Beschnitt, der Abhängig vom verwendeten Filmformat und der Papiergröße ist.

Wünschen Sie eine volle Ausbelichtung ihrer Datei ohne Beschnitt, dann müssen wir das VOR Auftragsvergabe wissen. Allerdings rechnen Sie hierbei mit unterschiedlich großen weißen Rändern.

Achtung: Unsere Scanner bilden bis zu 17 Dynamikstufen aus den Negativen ab! Analoges Papier schafft dagegen nur 5-6 Stufen.

Direktabzüge nur vom Negativstreifen.

Proofprints Abzüge zum Pauschalpreis werden von den Dateien erstellt. Die Abzüge sind 100% analog nasschemisch entwickelt.

Achtung bei 16/8 bit TIF Dateien: Das Ausbelichten von TIF Dateien ist leider nicht ohne Farbabweichungen möglich, da alle Industriegeräte auf jpg sRGB genormt sind. TIF Dateien sollten vorher entsprechend in das JPG Format inkl. sRGB Profil konvertiert werden. Bei unseren Pauschalprints konvertieren wir Ihre Dateien NICHT. Es ist daher anzuraten bei TIF Bestellungen die Daten zu bearbeiten und anschließend online bei uns zu bestellen.

error: Alert: Content is protected