Planung und Erweiterung während der Corona Krise

Die Auswirkungen der Coronakrise spüren wir seit einem Jahr deutlich. Das lokale Geschäft wurde für Laufkundschaft geschlossen und die saisonal übliche Urlaubssaison im Jahr 2020 fehlte komplett. Wir nutzten die Zeit, um zuversichtliche und für die analoge Gemeinschaft hochwertige Pläne und Visionen für die Zukunft zu bilden.

Das Jahr 2021 stand bisher im Zeichen der Investition, des Ausbaus unseres Fuji Maschinenfuhrparks und die damit einhergehende Optimierung aller Anlagen. Wir haben alle im Werk vorhandenen Parameter optimiert, Software für Scanner neu programmiert und die Papierentwicklung auf neue Maschinen transferiert. Wir bieten hierdurch eine weitaus leistungsfähigere Verarbeitung von Filmen und analog ausentwickelten Abzügen an und steigerten sämtliche von uns anvisierte qualitative Ziele deutlich.

Lieferung neuer Fuji Maschinen

Ein neues Niveau analoger Qualität

Erwarten Sie bei Fotoabzügen, nach wie vor, eine nasschemische Ausentwicklung mit noch höherer Detailauflösung, ohne das Bilder überschärft wirken und eine neue Postergröße in 30×45 cm, respektive 30×30 cm. Wie vom Film gewohnt, überzeugen unsere neuen Abzüge mit leuchtenden, farbkräftigen Bildern, die keine Dots oder Punkte aufweisen wie ein Druck, der aus einem Tintenstrahldrucker stammt. Erwarten Sie homogene Farbflächen mit allerfeinsten Nuancen und Tonabstufungen. 

Gegenüber den in den Drogerien und anderen Fachhandelsgeschäften eingesetzten Thermosublimitationsdruckern liefern wir Abzüge, die eine weitaus längere Haltbarkeit aufweisen. Es gibt nach wie vor nichts Vergleichbares zum analog, nasschemisch ausentwickelten Fachabzug in Bezug auf Haltbarkeit, Haptik und Wiedergabe feinster Farbabstufungen.

Saubere Maschinen für saubere Entwicklung

Saubere Maschinen für sauberste Entwicklung

Zeichen setzen – analog wie digital

Beim Scannen von Filmen arbeiten wir, nach dem vier Augen Prinzip, direkt auf Filmebene. Unsere Scans ähneln einem Handabzug aus der Dunkelkammer. Die Scans weisen das feine und charaktervolle Filmkorn auf und werden nicht nachgeschärft. Zusammen mit unseren Abzügen zum Pauschalpreis erhalten Sie ein Produkt, dessen Qualität dank der neuen Maschinen auf ein bisher unerreichtes Level transferiert wurde.

Nicht nur Fotografen, die mit Film arbeiten, profitieren von der neuen Qualität. Dank der neuesten Lasertechnologie profitieren gleichermaßen digital arbeitende Fotografen oder Amateure, die nur mit dem Handy fotografieren von den analogen Abzügen.

Im Dezember 2020 erweiterten wir unser Team um Jonas Reetz, einem studierten Informatiker. Herr Reetz ist verantwortlich für die Technik, Digitalisierung und Prozesskontrolle.

Wir bedanken uns für die bisherige Treue und das Vertrauen in unsere Qualität und überzeugen Sie ab sofort mit besserer, ausgefeilterer Technologie.

MFL Maschinen Update

Lieferung neuer Maschinen

Durch Algerien und Marokko

Jenseits der 38°C, gewappnet mit zwei Messsucher Kameras und nur zwei Festbrennweiten, reiste Jörg Bergs von Algerien bis Marokko. Weit abseits der Touristenrouten machte er Aufnahmen von Märkten und Straßenszenen nur auf Kodak TX400 35mm. Ein Film, der hohe Kontraste...

Interview: Arthur Litau

Heute im MFL Interview der großartige Landschafts- und Reisefotograf Arthur Litau! Arthur, willkommen bei uns, erzähle ein wenig über dich: Die Fotografie entdeckte ich in meinem Studium. Damals habe ich in Wilhelmshaven gelebt und dort meinen Bachelor of Arts in...

selected works märz 2016

Wir sind immer wieder erstaunt welche Vielfalt an Filmen und darin eingefangene Bilder uns erreicht. Gerade diese Bandbreite zeichnet unsere Kunden und deren Arbeiten aus. Ob in der Landschafts-, Portrait-, Hochzeits,- oder Lomofotografie, wir bewundern alle diese...

Ausstellungshinweis: Matthias Lauterer

Beth Olam - Jüdische Friedhöfe Fotos von Matthias Lauterer Ausstellung im Rabbinatsmuseum Braunsbach ab dem 09.08. Jüdische Friedhöfe sind für die Ewigkeit errichtet. Sie wurden zerstört, geschändet, es wuchs Gras drüber. Trotzdem gibt es sie noch, sie haben...

Farbpracht auf Kodak Ektar 100

Das Farbenspiel der Natur Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter:  Der Kodak Ektar 100 fängt Farben wie kein anderer Farbnegativfilm ein. Intensives Blau und Rot, goldene Lichter - die Stärke des Kodak Ektar. In diesem Blogeintrag geben wir ein paar Inspirationen und...

ADOX Color Mission 200

Er ist da: Der neue ADOX Color Mission Film – Made in Germany. Die große deutsche Mission im Bereich der aktuellen analogen Farbfotografie darf verbreitet werden. Es ist gelungen, einen großartigen Film mit markantem Korn, Ektarmäßigen Farben und wunderbaren Minttönen...

selected-works Sommer

Im aktuellen selected-works für Sommer finden sich nicht nur schöne pastellige Fineart Bilder, sondern Bilder die zum Nachdenken anregen. Unser Kunde Jannis Pohl war in Afrika unterwegs und zeigt u.a. Bilder von wilden Deponien. Später im Sommer führen wir...

Einführung in die analoge Nachtfotografie

Text und Fotos von Sebastian Schlüter Es erfüllt mich nach vielen Jahren immer noch mit großer Freude, in der Dunkelheit Fotografieren zu gehen. Mittlerweile ist eine alte Hasselblad Kamera mein steter Begleiter geworden und die Bilder werden nicht mehr, wie zu Beginn...

Daniel Boklage – Karpfenland

Daniel Boklage ist Kreativdirektor und Autor für Unternehmenskommunikation. Zu seinen Schwerpunkten gehören die Ideenentwicklung und die Kreation audiovisueller Medien. Zur Fotografie ist er durch seine frühere Tätigkeit als Filmemacher und seine jetzige Rolle als...

selected works september

Der Herbst ist da. Der Kamin beheizt die Stube, die Tage sind spürbar kürzer und die Temperaturen lassen zu wünschen übrig. Zeit, in diesem selected works wieder verstärkt die Schwarzweiß Arbeiten verschiedener Künstler aus dem Spätsommer zu präsentieren....
error: Alert: Content is protected