Sommerfest 3.0 - Rückblick - Mein Film Lab

Unser Sommerfest 3.0 war ein voller Erfolg. Die neue Location bot erheblich Platz und Ruhe für den gemeinsamen Austausch. Bereits am frühen Morgen trafen die Referenten ein und bereiteten Ihre Vorträge vor. 

Abseits vom städtischen Trubel konnten wir an diesem Tag eine Vielzahl von analogen Themen in aller Ruhe vortragen und uns austauschen. Die Firma V-System 500 zeigte und diskutierte über das Hasselbald 500 System. Reparatur- und Wartungsanfragen wurden angenommen. 

Ivan Slunjski referierte über Streetfotografie, Thomas Böttcher zeigte hervorragende Bilderstrecken seiner New York und Islandreisen, Angelika Krinke lehrte über Fineart Hochzeitsfotografie, Peter Bongard zeigte tiefgründig das Thema Veränderungen, Maximilian Heinrich sprach über seinen analogen Werdegang im Bereich der Porträtfotografie in Schwarzweiß und Conny Eisfeld referierte über Lomography. 

Das gezeigte Spektrum war extrem breit gefächert, sodass der ein oder andere am Abend mit vollem Kopf und reichlichen Inspirationen nach Hause fuhr.

Rund um die Podiumsdiskussionen lagen eine Menge Bilder zum Sehen und anfassen aus. Auch hier legten wir Wert auf eine sehr breite Themenvielfalt. Einige Teilnehmer brachten ihre eigenen Bilder und auch Fotobücher mit und stellten diese zur Diskussion.

Die Teilnehmer trafen sich anschließend im Foyer oder draußen, knüpften Kontakte und ließen den Tag in Ruhe ausklingen.

Fazit: Das neue Konzept bietet der analogen Fotografie eine ungewöhnlich andere Form, dass in diesem Kontext in Deutschland noch nicht stattgefunden hat. Wir werden dieses Konzept beibehalten und freuen uns bereits auf das nächste Jahr. Mit der am Sommerfest ausgelegten Umfrage erhielten wir eine Menge Tipps und Anregungen, die wir umsetzen werden.

Wir bedanken uns für den Besuch bei allen Teilnehmern und freuen uns auf ein nächstes Sommerfest. Auch in diesem Jahr konnten wir mit dem Sommerfest 3.0 weit über 100 Leute direkt und persönlich ansprechen. Uns freut uns, dass viele Teilnehmer nicht nur von Kiel bis München, sondern auch aus entfernteren Teilen Europas anreisten.

error: Alert: Content is protected