Unser neues analoges Velvet Deep Matte Papier besticht durch eine komplett matte Oberfläche, die dazu noch eine prof. Beschichtung beinhaltet, die gegenüber Fingerabdrücken sehr resistent ist. Der Träger ist leicht warm. Die Farben, gerade die Hauttöne, werden durch die analoge Entwicklung akkurat wiedergegeben. Die Farbabstufungen sind fließend und bestehen nicht, wie bei einem Inkjetdruck, aus Dots.

Das Velvet Deep Matte ist ein schweres Papier mit einer wundervollen Haptik. Durch die Matte Oberfläche ist der Kontrast zurückhaltend, das Ergebnis wirkt weicher, weshalb dieses Papier von Hochzeits- und Portraitfotografen bevorzugt wird.

Velvet im Vergleich zum Glanz und Lustre Papier

Das Fuji Velvet Papier erfüllt den Anspruch an ein mattes, analoges Papier. Die Gradation ist flach, sprich die Bilder sind bezüglich Kontrast zurückhaltend. Schatten haben nicht die Schwärze wie ein Glanz- oder Lustre Papier! Die Farben sind ebenfalls zurückhaltend.

Hilfestellung zur Printbeurteilung

Die Monitorkalibrierung

Das Velvet Deep Matte Papier ist einerseits ein zurückhaltendes Papier was den Gesamtkontrast betrifft, dafür bestimmt aber die sinnliche Farbgebung des Papiers gepaart mit der Haptik das Endergebnis. Das Velvet Papier benötigt allerdings für eine perfekte Wiedergabe ein gut belichtetes Negativ oder eine perfekte Datei. Im Gegensatz zum Glanzpapier, dass selbst schlechte Negative oder Scans noch knackig und schön darstellt, will der Umgang mit unserem neuen FineArt Papier gelernt sein.

Dazu gehört eine perfekte Monitorkalibrierung. Bei dieser Kalibrierung ist der Helligkeitsparameter ausschlaggebend. Wir verwenden die im Profi Bereich üblichen 120 cd/m2. Das mag bei aktuellen LED Monitoren dunkel erscheinen, jedoch ist die Helligkeit enorm wichtig für eine Printbeurteilung.

Auflicht vs. Durchlicht

Hintergrund sind zwei völlig verschiedene Medien: Der Abzug ist eine Auflichtvorlage, der Monitor eine Durchlichtvorlage. Gleiche Helligkeitswerte beim Vergleich ist das Maß der Dinge, vor allen bei FineArt Papieren wie dem neuen Velvet Deep Matte.

Auch sollte das Umgebungslicht bei der Beurteilung der Abzüge hell und neutral sein, da dieses vom Papierträger reflektiert wird und das Gesamtbild sehr stark beeinflussen kann.

Laptopbildschirme

Sehr problematisch sind Laptopbildschirme, die in der Regel viel zu hell vom Hersteller eingestellt sind. Nach der Kalibrierung muss ein Auge auf die automatische Helligkeitsregulierung geworfen werden, die gegenwärtig bei fast allen mobilen Geräten aktiviert ist und die eingetestete Helligkeit zunichte macht. Eine sichere Beurteilung von Abzügen ist in diesem Fall nicht mehr gewährleistet.

Bestellen sie das neue Velvet Deep Matte Papier bequem über unser neues bestell Programm. Dieses ist online sofort und bequem zu benutzen: prints.meinfilmlab.de/

error: Alert: Content is protected